Unsere Regeln für eine offene und faire Diskussion auf Augenhöhe

 

 

Konstruk­tiv mitar­beit­en: Ihre einge­bracht­en Ideen und Beiträge sind nicht kom­merziell, sind am Gemein­wohl ori­en­tiert und lassen sich auf kom­mu­naler Ebene real­isieren. Kon­struk­tiv sein heißt aber auch, dass Sie andere Beiträge nicht ein­fach “zer­reißen”, son­dern eigene Vorschläge einbringen.

Respek­tvoll sein: Gehen Sie respek­tvoll und höflich mit anderen Teil­nehmern um und akzep­tieren Sie deren Mei­n­un­gen. Belei­di­gun­gen, Beschimp­fun­gen oder “Cybermobbing“sind nicht erlaubt.  Auch “Troll-Beiträge”, die im wesentlichen eine emo­tionale Reak­tion der Ange­sproch­enen erre­ichen wollen, wer­den nicht veröffentlicht.

Sach­lich bleiben: Im Online-Forum kann man sich nicht in die Augen sehen. Umso wichtiger ist es, dass Sie sach­lich bleiben. Akzep­tieren Sie andere Mei­n­un­gen und richt­en Sie Ihre Argu­mente an der Sache und nicht an Per­so­n­en aus.

Ver­ständlich schreiben: Schreiben Sie in klaren, ein­fachen Worten, was Sie meinen. Verzicht­en Sie auf Fremd­wörter und Anglizis­men. Ironie, Sarkas­mus oder dop­peldeutige Aus­sagen kön­nen falsch ver­standen wer­den und sind deshalb eben­falls fehl am Platz.

Kurz­fassen: Eine leb­hafte Diskus­sion kann für neue Per­spek­tiv­en sor­gen. Dafür müssen allerd­ings möglichst viele Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer zu Wort kom­men. Führen Sie deshalb keine Monologe. Acht­en Sie stattdessen auf kurze, präg­nante Aus­sagen zur Sache.

Daten­schutz: Ihre Beiträge wer­den anonym veröf­fentlicht, wenn Sie keinen Namen angeben. Für interne Rück­fra­gen erheben und spe­ich­ern wir jedoch Ihre Email-Adresse.
Alle Beiträge und Kom­mentare wer­den mod­eriert, und erst nach der Prü­fung der Ein­hal­tung der Diskus­sion­regeln freigeschal­tet.
Unsere Daten­schutzbes­tim­mungen find­en Sie hier.

Bei Ver­stößen gegen die Diskus­sion­sregeln behal­ten wir uns vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen.