Kreuzung am Narrenbrunnen/Sonne

BreitschwerdGestaltungsideenLeave a Comment

Der ganze Bere­ich muss sicherere gestal­tet wer­den. Hier kommt es ständig zu gefährlichen Sit­u­a­tio­nen. Neulich gab es einen Unfall mit Per­so­n­en­schaden. Lei­der wird hier auch nicht sel­ten zu schnell gefahren. 30iger Zone, noch bess­er 20iger Zone würde ein deut­lichen Gewinn brin­gen. (Freiburg­er Str, Schwarzwald­straße …). Der Zebras­treifen kön­nte ver­bre­it­ert wer­den. Am Nar­ren­brun­nen, sowie vor der Fahrschule (Haupt­straße Rich­tung Ober­rieder Str) gehört drin­gend eben­so ein Zebras­treifen ein­gerichtet. Für Ältere und Kinder wäre das ein gr. Gewinn. Am Besten man gestal­tet die ganze Kreuzungs­fläche als “Zebras­treifen”. Qua­si ein Zebras­treifen­platz. Statt auf­malen, kön­nte man das schön durch Pflasterung (Streifen) gestal­ten. Somit wäre das eine spür­bare und sicht­bare (gute Beleuch­tung) Schikane für Aut­o­fahrere. Genau das Gle­iche gehört am oberen Zugang zur “Fußgänger­zone” instal­liert. Fußgänger und Rad­fahrer müssen ganz klar Vor­rang bekom­men. So gut wie jede Gemeinde/Stadt/Dorf hat das mit­tler­weile erkannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.